für Deutsch
Tarifa, ES
So
21
Okt
BIKE RIDING FINISHED – BIKE WRITING STARTED
von: STUTTGART, GER nach: STUTTGART, GER

Lieber Leser, Liebe Leserin,

ES IST GESCHAFFT: Europa ist durchquert!

Am 12. Oktober, dem spanischen Nationalfeiertag, bin ich nach insgesamt 9.687 Kilometern und 134.230 Höhenmetern an meinem Zielort Tarifa angekommen. 124 Tage, davon 97 Radtage, hat es gebraucht um mit dem Mountainbike auf einer ununterbrochenen Route von Europas nördlichsten an seinen südlichsten Punkt zu fahren.

Die Ankunft an dem Ort, den ich den ganzen Sommer über vor Augen hatte, hat sich großartig angefühlt. Das Wetter an meinem letzten Tag war perfekt, die Landschaft schöner, als ich es mir je erträumt hätte. Der Augenblick, als ich ein paar Kilometer vor Tarifa über eine Hügelkuppe kam und zum ersten Mal in meinem Leben den Afrikanischen Kontinent vor mir sah, war einfach unglaublich! Afrika war so nah – getrennt von Europa scheinbar nur durch einen breiten Fluss. Diesen Glücksmoment, der nur mit dem Anblick der Golden Gate Bridge verglichen werden kann, werde ich mein Leben lang nicht vergessen.

Allerdings sind in Tarifa auch andere Dinge geschehen, die ich so nicht erwartet hatte, und die mich dazu veranlasst haben die nächste Zeit erstmal in Stuttgart bei meiner Familie zu verbringen.

Derweil hat sich auch meine Entscheidung verfestigt, mein Studium in Köln abzubrechen, was aber nicht bedeutet, dass ich die Stadt und damit meine Freunde dort einfach aufgeben kann und möchte.

Wie es für mich weiter geht ist unklar. Derzeit bin ich dabei, mich in Stuttgart um einen Job zu kümmern. Meine Tour hat einiges an Geld gekostet, das ich meinen Eltern so bald als möglich zurückzahlen möchte.

Jetzt, da ich mich nach und nach wieder an das Alltagsleben gewöhnt habe, habe ich endlich Zeit gefunden alle meine Fotos auf diese Webseite hochzuladen. Zudem bin ich bereits dabei die Erlebnisse  meiner Tour aufzuschreiben und habe fest vor diese eines Tages als Buch zu veröffentlichen. Außerdem arbeite ich an einem Vortrag über meine Tour, der in den nächsten Monaten dann eventuell in Stuttgart und/oder Köln besucht werden kann. Näheres dazu wird auf dieser Webseite und auf meiner Facebookseite zu gegebener Zeit veröffentlicht. Dir, lieber Leser, noch einmal vielen Dank, dass du Interesse an meiner Tour gezeigt hast und immer noch zeigst. Ich habe meinen Traum, mir eines Tages mit solchen Touren meinen Lebensunterhalt verdienen zu können noch nicht aufgegeben, sondern im Gegenteil durch dein Interesse neuen Mut geschöpft ihn weiter zu verfolgen.

Mir schwebt bereits eine verückte Idee für das nächste Abenteuer im Kopf herum. Da es sich bisher wie gesagt aber nur um eine verrückte Idee handelt, die für ihre Realisierung einiges an Planung und Vorbereitung fordert, sei dazu vorerst noch nicht mehr gesagt. Wer mich kennt, sollte mittlerweile aber wissen, was sich bei mir oft aus solchen Ideen entwickelt! :)

Es bleibt mir nur noch Danke zu sagen an die Menschen, die mir vor und während meiner Tour geholfen haben eine weitere verrückte Idee zu verwirklichen – allen voran meinen Eltern, die mich trotz größter Sorgen immer unterstützt haben und Irina, die während meiner Tour die gesamte Hintergrundarbeit erledigt hat.

Takk!
Kiitos!
спасибо!
Tänu!
Paldies!
Dėkui!
Dziękuję!
Ďakujem!
Köszönöm!
Hvala!
Grazie!
Merci!
Gracias!

DANKE! Ihr habt es möglich gemacht!

 



              Vorheriger Artikel      
© Steffen Grabenhof · Gestaltung: Philipp Bergmann & Simon Broich · Contact

Made in Ehrenfeld and Stuttgart with love. ♥